CyTUM

                 

                  MoFlo                                                                                             Bild: Susanne Dürr


Die Verfügbarkeit moderner Technologien, wie z.B. Fluorescence Activated Cell Sorting (FACS) und die durchflußzytometrische Vielfarbanalyse, beeinflusst zunehmend den Stellenwert wissenschaftlicher Forschung und sind eine essentielle Ressource für zellbiologische Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung.
Am Institut für Medizinische Mikrobiologie, Immunologie und Hygiene (MIH) besteht seit 1999 unter Leitung von Dr. Matthias Schiemann eine Funktionseinheit für Durchflusszytometrie.
Im Rahmen der Berufung von Dietmar Zehn an das Wissenschaftszentrum in Weihenstephan bestand der dringende Wunsch, auch an diesem Campus kompetitive Ressourcen im Bereich Durchflusszytometrie der vorhandenen breiten Nutzergemeinschaft zugänglich zu machen. Mit Hilfe gleichwertiger Unterstützung durch die TUM und die DFG konnte dann ein "State of the art“ analytisches Zentrum für Durchflusszytometrie am Lehrstuhl für Tierphysiologie und Immunologie (LTI) verwirklicht werden.
Ebenso bestand im Rahmen der Berufung von Claudia Traidl-Hoffmann an den Lehrstuhl für Umweltmedizin am UNIKA-T der dringende Bedarf, auch an dem entstehenden Medizin-Campus Augsburg kompetitive Ressourcen im Bereich Durchflusszytometrie der vorhandenen und künftigen breiten Nutzergemeinschaft zugänglich zu machen.
Nachfolgend entstand die Absicht, diese Einheiten im Rahmen einer Übergeordneten Struktur Zytometrie Plattform der TUM (CyTUM) zu organisieren und dadurch die weiter unten beschriebenen Synergien zu erzeigen. Die Einheit am MIH wird nachfolgend als „CyTUM MIH“, die Einheit am Standort Weihenstephan als „CyTUM LTI“ und die Einheit am Standort Augsburg als „CyTUM UNIKA-T“ bezeichnet
Im Rahmen der Campusübergreifenden Cytometrieplattform stehen nun verschiedenste durchflußzytometrische Analyse- und Zellsortiergeräte zur Verfügung. Im Verbund mit den „Clinical Cooperation Groups Antigen-Specific Immunotherapy Helmholtz Zentrum München and Immune Monitoring, Technische Universität München, Munich, Germany" ist ein breiter Zugriff auf modernste Technologien möglich.

Eine Nutzungsordnung zum Umgang mit den Geräten bzw. organisatorischer Handlungsanweisungen ist Bestandteil dieses Nutzungskonzeptes.


Leiter der CyTUM-MIH: Dr. Matthias Schiemann

Mitarbeiter: Lynette Henkel, Immanuel Andrä, Susanne Dürr

 

Leiter der CyTUM-LTI: Prof. Dr. Dietmar Zehn

Mitarbeiter: Tobias Herbinger, Brigitte Dötterböck

 

Leiter der CyTUM-UNIKA-T: Dipl. Biol. Linda Geisdorf

Mitarbeiter: Mehmet Gökkaya, Jutta Bühler